Call of Duty: Black Ops 4 – Blackout-Karte wird um neues Gebiet erweitert (Update)

Dass es in ‚Call of Duty: Black Ops 4‘ keine komplett neue Karte für den Blackout-Modus geben wird, hatte Entwickler Treyarch schon vor einiger Zeit angekündigt.

Dafür wird die bestehende Map allerdings nochmals um neue Gebiete erweitert, wie Design Director David Vonderhaar auf Twitter via Nachfrage verrät. So wird dies wieder mit dem Start der Season 3 passieren, die noch in diesem Februar erwartet wird, genauer gesagt am 19. Februar, einen Tag nachdem die aktuelle Season endet.

Zuletzt hatte man im Dezember die Karte mit dem Hijacked Ship weiter ausgebaut, die sich im westlichen Teil der Karte befindet. Mehr über das neue Areal wird man dann wohl in den kommenden Wochen erfahren.

RELATED //  Call of Duty: Black Ops 4 - Operation Apocalypse Z bekommt neue Inhalte

Update: Über den offiziellen Twitter-Kanal hat man nun eine Art Blaupause der Blackout-Karte veröffentlicht, auf der diverse rote X-Markierungen zu sehen sind. Während eine nähere Erklärung dazu noch fehlt, geht man davon aus, dass es sich um einen Umbau der Karte handelt, der demnächst stattfinden wird.