Dying Light 2 – Dying 2 Know Episode #3.1 widmet sich den Waffen

Techland ist heute mit der Episode 3.1 von Dying 2 Know zu Dying Light 2 zurück, diesmal mit dem Schwerpunkt auf Waffen.

Zu Gast ist diesmal Szymon Strauss, Producer von Dying Light 2, der im neuen Video verrät, welche Waffen es gibt und wie man diese auf äußerst kreative Weise einsetzen kann. Die Auswahl der Waffen kann dabei als recht üppig bezeichnet werden, von denen nicht weniger als 200 im Spiel vorhanden sind.

Ein entscheidender Unterschied ist allerdings der, dass sich die Welt und somit auch die Waffen verändert haben. Dinge, die es noch im original Dying Light gab, sind nun eher selten oder teuer, wie Strauss erklärt:

„Die Welt hat sich verändert, also auch die Waffen. Im ersten Dying Light waren einfache Klingen und Schraubenschlüssel zu finden – typisches Zeug für eine post-apokalyptische Welt. Wie alles waren sie abgenutzt. Nach 20 Jahren kann man diese höherwertigeren Waffen noch immer finden, aber sie sind entweder sehr teuer oder sehr schwer zu finden. Die Leute fangen also an, Dinge aus Schrott und anderen Materialien zu bauen.“

Techland

Die Eigenschaften von Waffen variieren zudem, so dass besonders kreative Waffen nicht unbedingt lange haltbar sind. Eine hochwertige Axt, die man eher selten findet, hält zum Beispiel länger, als etwas, das man mal eben nebenbei gebastelt hat.

RELATED //  Dying Light 2 - Wie eure Entscheidungen die Musik bestimmen

Man kann Konfrontationen aber auch gänzlich ohne Waffen bestreiten, muss dann aber sehr gut darauf vorbereitet sein. Für spezielle Feinde empfiehlt Strauss allerdings mindestens immer eine modifizierte Waffe bereitzuhalten.

Dying Light 2 erscheint nach der jüngsten Verschiebung nun im Februar 2022.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x