Gerücht: PS5 unterstützt Abwärtskompatibilität bis zur PSone?

Sony arbeitet derzeit eifrig daran, die PS5 so gut es geht Abwärtskompatibel zu machen, auch wenn es jüngsten Berichten nach noch einige Probleme damit gibt.

Diese Abwärtskompatibilität soll dabei nicht nur die PS4 betreffen, sondern bis zur PSone zurückreichen, und zwar in nativer Form. Das deutet der sonst auch gut informierte Insider ‚PSErebus‘ auf Twitter an, der dort schreibt, dass man keinesfalls seine PS4, PS3, PS2 und PSone Spiele im Hinblick auf die PS5 verkaufen solle. Hieraus deutet man, dass Sony eine vollständige Abwärtskompatibilität anstrebt.

Diese Meldung deckt sich unter anderem auch mit kürzlichen Berichten, wonach sich die PS5 natürlich um das Thema Zukunft, aber auch um die Vergangenheit drehen soll. Wie Sony es technisch lösen möchte, so alte Spiele wie von der PS2 zum Laufen zu bringen, die  zudem ja auch auf einer völlig anderen Technologie basieren, ist unklar.

RELATED //  PS5 - Upgrade von der aktuellen Generation soll schneller als je zuvor erfolgen

Sony hat sich bislang nicht zu der Meldung geäußert.