Ghost of Tsushima 2 – Arbeiten gehen wohl voran, Spiel zu früh dran?

Nach dem Erfolg von Ghost of Tsushima liegt es wohl auf der Hand, dass Entwickler Sucker Punch umgehend eine Fortsetzung produziert. Die Arbeiten daran gehen offenbar gut voran, wie jüngste Jobauschreibungen zeigen.

Darin wird aktuell nach einem Senior Games Writer gesucht, der die Story für ein Open-World-Spiel schreiben soll. Im Detail wird ein Kandidat gesucht, der „wirkungsvolle, charakterorientierte Geschichten in einem Open-World-Spiel“ erzählen. Das trifft durchaus auf Ghost of Tsushima (unser Review) zu, das zugegeben nicht einmal der Überhit war, den man damals auf Anhieb mit inFamous gelandet hat.

Ferner ist die Rede von „emotionalen Geschichten, einprägsamen Charakteren und starken Dialogen“, die gemeinsam mit einem Autorenteam und anderen Designern kreiert werden soll. In der Gänze möchte man damit das Storytelling von Sucker Punch weiter vorantreiben.

Kritik an schnellen Fortsetzungen

Damit fährt Sony weiterhin die sichere Schiene und lässt wie viele andere Publisher eine Fortsetzung nach der anderen produzieren. Zwar ist das aus kommerzieller Sicht sinnvoll, aber auch wenig einfallslos, nachdem man immer wieder betont, dass man auch Risiken eingehen muss.

RELATED //  Ghost of Tsushima: Director's Cut - Kritik an überteuertem Upgrade für PS5

Wie schnell sich Marken durch schnelle Fortsetzungen abnutzen, hat sich inbesondere in den letzten Jahren gezeigt, obwohl die Rufe nach Alternativen immer lauter werden. Bestes Beispiel ist hier wohl Ubisoft, die lieber das fünfzehnte Assassin’s Creed-Spiel auf den Markt werfen, anstatt der Serie mal eine Pause zu geben, während man aus dem Hintergrund seit Jahren ein neues Splinter Cell fordert.

Dass Sony da inzwischen nicht besser ist, zeigen Horizon Forbidden West, God of War, Ratchet & Clank, Gran Turismo usw. Alles Marken, bei denen man auf den vorprogrammierten Erfolg hofft. Was wird aus Syphon Filter, SOCOM, The Getaway & Co., mit denen man ein eigenes Call of Duty oder GTA aus dem Boden stampfen könnte. Alles Marken, die man gerne wiedersehen würde. Lieber widmet man sich nun noch dem Mobile-Markt oder PC-Veröffentlichungen, alles Dinge, die die Marke PlayStation zunehmend unattraktiv werden lassen.