Gran Turismo 7 – Keine Ladezeiten, 3D Audio, Raytracing & DualSense Support

Mit Gran Turismo 7 hat Sony einen weiteren Vorzeigetitel auf der PS5 an der Startlinie, der ebenfalls von den Features der Konsole Gebrauch machen wird.

Neben dem bereits bestätigtem Raytracing-Support, setzt man auch auf 3D Audio und die DualSense-Features, wie Simon Rutter, PlayStation Executive Vice President, bestätigt. Auch zu den Ladezeiten hat man sich kurz geäußert, die quasi nicht mehr vorhanden sind.

GT 7 Raytracing Effects

Gegenüber The Guardian sagte Rutter:

„Die Ladezeiten werden im Vergleich zu früher so gut wie nicht vorhanden sein. Wenn sie im Cockpit sitzen, können sie mit dem 3D-Audio das donnernde Dröhnen eines Ferrari hinter sich oder vor ihnen hören und den Unterschied zwischen diesem und dem Motorgeräusch eines Maserati erkennen. Wenn sie das Auto mit dem DualSense-Controller fahren, haben sie auf dem glatten, welligen Asphalt einer Rennstrecke ein anderes Gefühl in den Händen als auf einer Schotterstrecke. Das Drücken eines weichen Gaspedals fühlt sich ganz anders an als das Drücken eines steifen Bremspedals oder eines Gear Paddles.“

Inhaltlich möchte man sich mit Gran Turismo 7 auch wieder an früheren Spielen orientieren. Dazu gehört ein klassischer Karrieremodus, Tuning-Möglichkeiten, klassische Rennen, sowie die Rückkehr legendärer Strecken wie der Trial Mountain.

Wann Gran Turismo 7 erscheint, ist gegenwärtig noch unklar.