GTA Online generiert eine halbe Milliarde Umsatz

Für Rockstar scheint ‘GTA Online’ eine wahre Goldgrube zu sein, nachdem alleine das Hauptspiel ‘GTA V’ bereits so ziemlich jeden Rekord mitgenommen hat. Stolze 500 Millionen Dollar hat der Publisher hier alleine mit Mikrotransaktionen seit der Veröffentlichung verdient.

Das geht aus einer Klageschrift hervor, in der der ehemalige Rockstar Entwickler Leslie Benzies eine Forderung von 150 Millionen Dollar vom Mutterkonzern Take Two geltend machen möchte, die aus dem Erfolg des Franchise resultieren. Darin heißt es:

“GTA Online hat das Potenzial die größten Gewinne aus allen bisherigen Spielen des GTA Franchise zu generieren, wobei die Microtransaktionen nahezu 100 Prozent Gewinn abwerfen.”

Benzies verließ das Unternehmen bereits vor einer ganzen Weile und wollte eigentlich vor einem Jahr wieder zurückkehren, wurde laut damaligen Berichten jedoch vom Sicherheitspersonal gar nicht erst wieder ins Studio gelassen. Schon viel früher gab es allerdings eine Vereinbarung, die es vorsah, dass die Gewinne aus GTA gleichmäßig verteilt werden, was anschließend wohl nicht der Fall war und nun vor Gericht entschieden werden soll. Rockstar hingegen klagt ebenfalls gegen Benziens wegen Nichteinhaltung der Verträge.

[asa2]B00KW2FKAQ[/asa2]

Like it or Not!

0 0

1 Comment

  1. Den Rechtsstreit zwischen diesen Herren finde ich am Interessantesten, wie die neuen DLCs oder Updates von Destiny. Während man von andere Studios making ofs, Interviews usw. sieht, ist Rockstar irgendwie ein mysterium in meinen Augen. Bin deshalb auch sehr gespannt, wie das endet. Bitte haltet uns am Laufenden Playfront! 🙂

Comments are now closed for this post.