Home News Kurios: Silicon Knights muss alle Unreal Engine 3-basierenden Spiele vernichten
Kurios: Silicon Knights muss alle Unreal Engine 3-basierenden Spiele vernichten
3

Kurios: Silicon Knights muss alle Unreal Engine 3-basierenden Spiele vernichten

3

Der Rechtsstreit zwischen Epic Games und Silicon Knights nimmt derzeit immer kuriosere Formen an. Obwohl dieser bereits zwischen beiden Parteien entschieden ist, tauchte nun ein interessante Anordnung des Richters in den Gerichtsdokumenten auf.

Neben der Strafzahlung von rund 4,5 Millionen Dollar an Epic Games, wegen der Verletzung von Lizenzbedingungen der Unreal Engine 3, muss Silicon Knights nun auch noch sämtliche Exemplare von Spielen zurückrufen und vernichten, die mithilfe der Engine entwickelt wurden. Davon betroffen ist unter anderem X-Men: Destiny und Too Human.

Dass es um Silicon Knights generell nicht sehr gut zu stehen scheint, zeigt ein kürzlicher Bericht, aus dem hervor geht, dass wohl nur noch fünf Leute in dem Studio arbeiten. Das geplante Next-Gen Projekt hält man daher für eher unwahrscheinlich.

Activision Blizzard Deutschland
Preis: EUR 25,00
8 neu von EUR 25,009 gebraucht von EUR 6,91
bei amazon.de kaufen

Comment(3)

  1. vor allem hatte ja Silicon Knights Epic als erste angezeigt weil sie irgendwie nicht die koplette Unreal Engine für too human bekommen hatten.. was für eine Ironie 🙂

  2. Richter hat kein Hirn war bestimmt so ein uralter Mensch der nicht mal ein pc bedienen kann

  3. ganz mies…
    das hilft keinem wenn man nun die Spiele zerstören soll.

    Was bitte soll das für einen Zweck erfüllen?
    Epic hat doch seine „Entschädigung“ bekommen.

    Dumme Entscheidung ohne Verstand.

Comments are closed.