Marvel’s Spider-Man 2 wird düsterer, Vergleich mit Star Wars: Episode IV

Wenig überraschend haben Sony und Insomniac Games vor wenigen Wochen Marvel’s Spider-Man 2 angekündigt, die sich nun offenbar voll und ganz dem Marvel-Franchise verschrieben haben.

Da einfach weitermachen, wo man aufgehört hat, nicht gerade innovativ ist, schlägt man mit Marvel’s Spider-Man 2 einen etwas düsteren Ton an und vergleicht es mit Star Wars. So jedenfalls die Einschätzung von Bill Rosemann, Vice President of Marvel Games, beim aktuellen This Week In Marvel.

Marvel’s Spider-Man war demnach nur der Auftakt und geht in etwa den Weg, den Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back gegangen ist, das ebenfalls etwas düsterer als Episode IV ausfiel.

„Wenn Marvels Spider-Man Star Wars wäre, ist Marvels Spider-Man 2 sozusagen unser Imperium schlägt zurück. Es wird etwas düsterer. Es ist das nächste große Kapitel.“

Marvel

Von offizieller Seite heißt es außerdem, dass sich Fans von Spider-Man und Superhelden-Fans auf das bisher epischste Singleplayer-Abenteuer der beiden Helden freuen. Damit möchte man die Technik der PlayStation 5 komplett ausreizen, verspricht ein noch schnelleres und actionlastigeres Gameplay, sowie eine Story, die in all dem Chaos auch Platz für Herz und Menschlichkeit findet.

Neben Marvel’s Spider-Man 2 arbeitet Insomniac Games außerdem noch an Marvel’s Wolverine, das viele Fans sicherlich überrascht hat. Der Titel wird ein eigenständiges Abenteuer, das frischen Wind in die Superhelden-Geschichten bringen will, dabei aber auch die menschliche Seite eines nach außen hin so harten, kalten Heldens in den Vordergrund stellt.

Damit nicht genug, soll Sony bereits weitere Marvel-Spiele in Planung haben, darunter ein reines Multiplayer-Projekt, wie vor wenigen Tagen spekuliert.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x