Metal Gear & Castlevania sollen von Third-Party Studios entwickelt werden

Nachdem bereits am gestrigen Donnerstag vermutet wurde, dass Konami die Entwicklung des bisher unbestätigten Silent Hill an ein Third-Party Studio ausgelagert hat, soll dies auch für zwei weitere IPs gelten.

So sollen wohl auch Metal Gear und Castlevania zukünftig von externen Entwicklern produziert werden, auch wenn das noch keine Bestätigung ist, dass sich hier tatsächlich schon neue Projekte in Arbeit befinden. Vielmehr seien diese noch Jahre entfernt. Insofern muss man sowieso abwarten, ob sich das Ganze am Ende bestätigt.

Fakt ist bisher nur, dass Konami seine Entwicklungsabteilungen zuletzt zusammengelegt hat, was zunächst danach aussah, als würde man sich aus der Triple-A Branche zurückziehen. Dem ist zwar nicht so, das Outsourcing von Projekten macht in diesem Fall aber durchaus Sinn, nachdem man selbst zuletzt eher weniger erfolgreich mit den eigenen Marken unterwegs war.

Konami zeigt sich dafür in anderen Bereichen und Regionen stark, vor allem im Mobile-Gaming und im asiatischen Raum, was hierzulande meist an einem vorbei geht. Dass man nun nach neuen Wegen sucht, die durchaus wertvollen und populären Marken zurückzubringen, kann man daher nur begrüßen.

3
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x