Naughty Dog: „Man würde weiterhin Wege finden, Ressourcen aus der PS3 zu holen“

Mit Uncharted 3 und The Last of Us sollte man meinen, dass die Jungs von Naughty Dog so langsam auch das letzte bisschen Power aus der PS3 herausgeholt haben.

Dem scheint aber nicht so zu sein, wie The Last of Us Art Director Eric Pangilinan auf einem E3 Pre-Event in Santa Monica erklärt hat. Würde es keine PS4 geben, würde man weiterhin Wege finde, noch mehr aus der PlayStation 3 zu holen.

„Naughty Dog hat schon wirklich gute Qualitätsprodukte veröffentlicht, unabhängig auf welcher Plattform,“ so Pangilinan. „Ich denke die PS3 hat noch viel Leben in sich. Wir haben es mit Uncharted geschafft zu zeigen und dann mit The Last of Us, das so wunderschön aussieht.“

Laut Pangilinan würde man auch weiterhin Wege finden, wie man Spiele noch schöner aussehen lassen kann und wie weiterhin damit beeindrucken könnte. Man sei nicht unbedingt von der Technologie abhängig, dazu zählt auch die Story, die Erfahrung und das Gameplay.

RELATED //  The Last of Us - HBO Serie startet nicht vor 2023

In Bezug auf die PlayStation 4 sagte Pangilinan, dass man ehrlich gesagt noch gar keine Zeit hatte sich die Konsole anzuschauen, da man durchweg mit The Last of Us beschäftigt war.

[asa]B0089WI530[/asa]

TAGGED:
Share this Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x