PlayStation Plus Premium – Protest nach Preiserhöhung geht weiter

By Mark Tomson 33 comments
3 Min Read

Die Preiserhöhung von PlayStation Plus in diesem September schlägt immer höhere Wellen, nachdem nun auch das Line-Up in den Stufen Extra und insbesondere Premium die User enttäuscht. Inzwischen ruft man zum Boykott auf und hofft, dass so viele Spieler wie möglich ihr Abo kündigen werden.

Sicherlich ist die monatliche Auswahl an Spielen immer Geschmackssache, während der Gegenwert aus Zahlensicht nach wie vor gegeben ist. Die große Masse scheint man damit aber nicht zu erreichen, die immer weniger Verständnis dafür aufbringen, warum man gut 160 Dollar im Jahr für PlayStation Plus Premium zahlen soll.

Erste PS Plus Spiele bereits doppelt vertreten

Der momentane Hauptgrund für die Premium-Stufe seien immer noch die Classic Games, aber genau hier schleift es gewaltig. Titel wie Star Ocean First Departure R waren bereits bei PlayStation Plus vertreten und sind nun das zweite Mal dabei. Auch This War of Mine: The Little Ones war schon einmal ein Teil des Line-ups.

„Man kann mir doch nicht erzählen, dass Sony nach dieser enormen Preiserhöhung bei Premium und dem Anblick dieses Line-up nicht nach einem Grund sucht, um es zu kündigen,“ schreibt ein User auf Redddit.

Ein weiterer User ergänzt:

„Keine echten Classic Games, entweder PS1 oder PSP, weil PS2 einfach überhaupt nicht kommt. Premium ist weiterhin eine beschissene Stufe, die gestrichen werden sollte, es ist buchstäblich nichts wert. Ich lache jedes Mal, wenn sie ein Remaster herausbringen und es als „Klassiker“ bezeichnen.“

PlayStation Plus Extra / Premium im September
PlayStation Plus Extra / Premium im September

In Erklärungsversuchen glaubt man, dass Sony es wirklich darauf ankommen lässt, nachdem auch Nintendo mit diversen Preiserhöhungen Erfolg hatte. Das Problem, das Sony mit PlayStation Plus hat, ist jedoch, dass der Service mit dem Game Pass konkurriert und dieser dadurch immer attraktiver wird. Irgendwann wird man also zwangsläufig die Konsole wechseln, wenn Sony es mit den Preisen weiter übertreibt. Insbesondere in dieser Generation gelten diese als Vorreiter bei Preiserhöhungen – angefangen bei 80 EUR für Standard-Games.

Dass Sony von den aktuellen Preisen bei PlayStation Plus wieder abrücken wird, ist unwahrscheinlich. Man kann nur darauf hoffen, dass die Inhalte und Services besser werden, worauf man sich mit der aktuellen Preiserhöhung ja beruft. Für Premium-User dürfte demnächst das PS5-Streaming dazukommen, das aktuell getestet wird.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
33 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments