PlayStation VR – Neue Version in diesem Jahr geplant?

Ob Sony tatsächlich einen Nachfolger von PlayStation VR auf den Markt bringt, ist derzeit noch völlig unklar. Zwar sind die aktuellen Verkaufszahlen von 5 Millionen Einheiten durchaus beachtlich, aber auch ausreichend, um weiter in diesen Bereich zu investieren? Glaubt man einem bekannten Spiele-Entwickler, ist für dieses Jahr zumindest eine neue Version in Planung, wobei man sich hier wohl auf das aktuelle Headset beziehen dürfte.

Das jedenfalls behauptet Immersive VR Education Ltd, die unter anderem für Apollo 11 oder Titanic VR bekannt sind. Im Zuge des aktuellen Geschäftsbericht heißt es hier, dass Sony neben der PS5 auch ein neues PlayStation VR Headset auf den Markt bringen wird.

“Im Jahr 2020 wird Sony die PlayStation 5 und eine neue Version des PlayStation VR-Headsets (PSVR) herausbringen, die die High-End-VR-Anwenderbasis weiter erweitern wird. Der Konzern beabsichtigt, dieses Gerät mit seiner aktuellen Suite von Showcase-Software zu unterstützen.”

Es ist durchaus denkbar, dass Sony das aktuelle PlayStation VR Headset noch einmal überarbeiten wird, sei es aus Sicht der Produktionskosten, womöglich aber auch, um eine bessere Kompatibilität zur PS5 herzustellen. Was den “aktuellen Suite von Showcase-Software” sieht es in 2020 allerdings eher ernüchternd aus, da es weiterhin an großen VR-Titeln fehlt.

RELATED //  PlayStation VR - Berichte über neue Version für die PS5

Ob man die potenziell neue Version dann schon als vollwertigen Nachfolger von PlayStation VR betrachten kann, bleibt abzuwarten, was das Headset am Ende leistet. Von offizieller Seite heißt es zu PlayStation VR nur, dass man keinen Nachfolger oder ähnlich parallel zum Launch der PS5 plant, was durchaus auch Sinn macht.