PS4.5 Neo – Über Upgrades nachzudenken sei völlig normal

Bereits vor einigen Tagen hatten sich Industriekenner über ein mögliches Upgrade der PS4, die derzeit wohl unter dem Codenamen ‘Neo’ entwickelt wird, geäußert, für die dieser Schritt nicht sonderlich überraschend kommt.

Nun gibt es ein weiteres Statement direkt aus dem Hause Sony, mit dem man zwar keine neue Hardware bestätigen möchte, aber zumindest die Meinung der Experten teilt. Zu Wort gemeldet hat sich diesmal Philippe Cardon, Sony Computer Entertainment Vice-President for Southern Europe, für den es völlig normal sei, dass man zu diesem Zeitpunkt der aktuellen Generation über ein Upgrade der Hardware nachdenkt.

“Die PS4 wurde im Hinblick auf die Kompatibilität von VR entwickelt, aber innerhalb des Lebens einer Konsole arbeiten die R&D Team an Verbesserungen. Die aktuelle PS4 ist nun schon einige Jahre alt. Es ist also völlig normal über ein Update nachzudenken. Allerdings habe ich an dieser Stelle keine weiteren Informationen dazu.”

Neue Version kaum noch abzustreiten

Auch wenn sich niemand offiziell zu einer neuen Version der PS4 äußern möchte, lässt es sich kaum mehr abstreiten, dass Sony etwas in dieser Richtung plant. Das traditionelle Konsolen-Business sei veraltet und passt nicht in eine Zeit, in der sich Technologie täglich neu erfindet.

Mehr zu der neuen PS4 Konsole wird allerdings frühestens auf der E3 im Juni erwartet, wenn nicht sogar erst später.

[asa2]B016BYTUG8[/asa2]

Like it or Not!

0 0