PS5: Microsoft schafft das, woran Sony seit Monaten scheitert

Microsoft verbringt ein kleines Weihnachtswunder und lässt PlayStation Fans im Regen stehen. Man liefert, und zwar pünktlich zu Weihnachten. Wer eine Xbox Series X haben will, wird in diesen Tagen überall fündig, während die Hoffnung auf eine PS5 in aktuell auf Grundeis läuft.

Nicht wenige haben darauf gehofft, wenigstens zu diesem Weihnachtsfest eine PS5 unterm Baum zu finden. Gefühlt wurden die Drops in den letzten Wochen aber immer weniger und weniger. Bei Microsoft hat man sich hingegen auf das Weihnachtsfest vorbereitet, ob nun durch Zufall oder strategisch geplant. Der derzeitige Spaziergang in einen Media Markt oder Saturn wird flächendeckend mit einer Xbox Series X belohnt.

Überall finden sich Xbox Konsolen, die man, man mag es kaum glauben, einfach vom Stapel nehmen und kaufen kann. So wie es früher üblich war. Das ist mal eine Initiative, die man sich so auch von Sony gewünscht hätte. Zwar gab es wohl erneut Bemühungen, mehr PS5 Konsolen wieder mit Flugzeug ran zu karren, das galt letztendlich aber nur für den britischen Markt.

Hierzulande gab es hier und da mal ein paar Konsolen, wie so oft aber alles andere als ausreichend, dazu kommt das übliche Chaos bei Online-Bestellungen. Nicht mal der hauseigene PlayStation Direct Store bekommt es vernünftig geregelt, sofern man keine direkte Einladung dazu erhält.

xbox series x kaufen

Geht das nun ewig so weiter?

Glaubt man den Aussagen der Chiphersteller, sieht auch das kommende Jahr alles andere als berauschend in der Hinsicht aus und begehrte Produkte sind knapp wie eh und je. Vor 2023 sieht man inzwischen keinerlei Entspannung in dem Bereich, was die Vorfreude weiter dämpfen dürfte. Da sind Aktionen, wie aktuell die von Microsoft ein echter Lichtblick.

RELATED //  Die Entwicklung der PS5, Special zum Anniversary

Vielleicht sollte auch Sony so langsam mal dazu übergehen, den stationären Handel mehr einzubeziehen und nicht auf ihre sinnlose Online-Regel zu pochen. Gerade hier werden auch die ganzen Bots zunehmend zum Problem, die die User in Scharen auf die Online-Shops jagen und damit teilweise in die Knie zwingen, nur am Ende dann doch leer auszugehen.

Größerer Drop im Januar?

Indes gibt es Hinweise, dass im Januar ein größerer PS5 Drop in Deutschland kommt. So wurden unter anderem von Providern wie O2 bereits massig Vorbestellungen entgegengenommen, die im Januar ausgeliefert werden. Hier plant man also weiter voraus, was ein Indiz dafür sein könnte, dass auch reguläre Händler neue Kontingente erhalten. Nur diese kündigen das nicht vorher an.

Bis dahin gilt: hoffen, beten und am Ende meist doch leer ausgehen. Das dürfte vorerst die Regel bleiben!

26
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x