Sony stoppt Verkauf von Cyberpunk 2077, Spiel aus PSN entfernt

Ein wirklich seltener Vorgang, der Entwickler CD Projekt jetzt mächtig auf die Füße fällt. Sony hat den Verkauf ihres RPG Cyberpunk 2077 gestoppt und das Spiel aus dem PSN entfernt. Hintergrund sind massive Probleme und Beschwerden seitens der Spieler.

Es ist ein wahres Hin und Her mit dem Spiel, das vor allem auf den Last-Gen Konsole eine miese Performance abliefert. Machte CD Projekt zunächst Hoffnung, man könne im Einzelfall eine Erstattung anfordern, blockte Sony das Ganze ab. Jetzt folgt eine komplette Kehrtwende und das Spiel wurde aus dem PlayStation Store entfernt.

Auf der eigens eingerichteten Seite dazu schreibt Sony:

„SIE ist stets bestrebt, eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Deshalb bieten wir ab sofort allen Spielern, die Cyberpunk 2077 im PlayStation Store gekauft haben, eine vollständige Rückerstattung an.  Außerdem wird SIE Cyberpunk 2077 bis auf Weiteres aus dem PlayStation Store entfernen.

Von wem der Stopp des Verkaufs ausgeht, ist unklar. CD Projekt hat sich noch nicht weiter dazu geäußert. Ebenso ist unklar, wie es sich mit der physischen Version des Spiels verhält.

Käufer erhalten Geld zurück

Käufer der digitalen Version erhalten zudem eine Rückerstattung für Cyberpunk 2077, wenn sie das möchten.

Sobald wir verifiziert haben, dass du Cyberpunk 2077 im PlayStation Store gekauft hast, beginnen wir mit der Bearbeitung deiner Rückerstattung. Bitte beachte, dass die Dauer bis zum Abschluss deiner Rückerstattung je nach Zahlungsmethode und Kreditinstitut variieren kann.“

Dort kann man auch die Rückerstattung beantragen, wozu man einfach nur diesem Link folgen muss.

cyberpunk 2077 refund

CD Projekt bittet um Geduld

Zuletzt hatte CD Projekt darum gebeten, dass die Spieler etwas Geduld mitbringen sollen, da man Cyberpunk 2077 entsprechend patchen möchte. So sind spätestens im Januar und Februar kommenden Jahres größeres Updates geplant, die die Konsolen-Versionen näher an die PC-Fassung heranbringen. Auch in dieser Woche soll wohl noch ein Patch erscheinen, der laut CD Projekt die gröbsten Fehler beseitigt.

RELATED //  Cyberpunk 2077 kann ein Spiel werden, worauf CD Projekt stolz ist

Entwickler und weitere Stimmen zweifeln aber daran, dass das überhaupt möglich sei. So ist man sich überwiegend einig, dass insbesondere die Base Last-Gen Konsolen einfach zu alt sind, um ein Spiel wie Cyberpunk 2077 zum Laufen zu bringen. Das fängt wohl bei der verwendeten Jaguar-Architektur an und endet in der allgemeinen Performance. Dafür müsste man so viele Kompromisse eingehen, dass es am Ende nichts mehr mit dem versprochenen Spiel zu tun hat.

Wie es mit dem Spiel nun weitergeht, bleibt abzuwarten. Auf der PS5 und PS4 Pro läuft Cyberpunk 2077 einigermaßen in Ordnung. Hier folgt wohl 2021 ein Update, dass das Spiel noch einmal insbesondere für die neuen Konsolen optimiert. Für Xbox lässt sich das RPG ebenfalls noch digital erwerben.

Wir halten auch auf dem Laufenden!