The Dark Pictures – Zwei Spiele pro Jahr in Planung

Die Mannen bei Supermassive Games basteln gerade an ihrer neuen IP ‚The Dark Pictures‚, welche auf der gamescom in diesem Jahr vorgestellt wurde.

The Dark Pictures umfasst dazu verschiedene Erfahrungen, die stets etwas kürzer ausfallen, aber immer im gleichen Universum spielen. Den Anfang macht hier ‚Man of Medan‚, das 2019 erscheint und vier junge Amerikaner auf einen Segeltörn schickt, mit dem Ziel, ein sagenumwobenes Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg zu finden. Im Laufe des Tages zieht allerdings ein Sturm auf und euer Ausflug nimmt eine düstere Wendung. Der erste Ableger, der vom Konzept gesehen stark an Until Dawn erinnert, umfasst ungefähr vier bis fünf  Stunden Spielzeit und verspricht zudem einen hohen Wiederspielwert.

Zwei Spiele pro Jahr geplant

Geht es nach Supermassive Games, möchte man pro Jahr ungefähr zwei dieser Erfahrungen veröffentlichen, die jeweils für sich stehen und unterschiedliche Geschichten erzählen. Somit muss man auch nicht zwingend jede dieser Erfahrungen spielen, um bei The Dark Pictures einsteigen zu können.

RELATED //  The Dark Pictures: House of Ashes jetzt in der Gameplay-Premiere zu sehen

Dennoch hält man sich die Option offen, dass ein Spiel irgendwann auch auf einem bereits veröffentlichten aufbaut, aber dazu gibt es derzeit noch keine  konkreten Pläne und man kann auch noch nichts versprechen, wie man in Zukunft agieren wird. Man experimentiert jedenfalls mit verschiedenen Möglichkeiten, etwa wiederkehrende Charaktere usw. Das Ziel sei es letztendlich, dass jeder die gleiche Erfahrung haben wird, wie vielleicht jemand, der alle Spiele gespielt hat.

Los geht es 2019 mit The Dark Pictures: Man of Medan.