The Lord of the Rings: Gollum führt brandneue Charaktere in das Universum ein

Daedalic Entertainment hat mit The Lord of the Rings: Gollum die einmalige Gelegenheit, die Story dieser epischen Erzählung weiter auszuschmücken, ohne sich großartig an bereits bekannte Vorlagen orientieren zu müssen.

Möglicht macht dies, da The Lord of the Rings: Gollum zu einer Zeit spielt, die laut Daedalic nie wirklich im Detail beschrieben wurde. Den größten Vorteil, den man daraus zieht, ist, dass man brandneue Charaktere in das Universum einführen kann.

Das sagte Lead Narrative Designer, Tilman Schanen, in der aktuellen Ausgabe des OPM Magazine. Dabei geht es nicht nur um irgendwelche Nebendarsteller, sondern um wichtige Figuren, die Einfluss auf eure Entscheidungen nehmen. Aber es geht auch nicht zwingend darum, neue Charaktere in die Überlieferung hinein zu zwingen.

„Alle Charaktere, die wir treffen, sind Charaktere, die Gollum sein oder auf seiner Reise treffen könnte,“ so Schanen. „Tolkien hat niemals großartig im Detail beschrieben, was mit Gollum in der Zeit unserer Story passiert ist. Dies gibt uns die Gelegenheit, auch brandneue Charaktere in das Universum einzuführen, wessen Leben der Spieler durch seine Entscheidung beeinflussen kann.“

Natürlich wird man auch bekannte Gesichter sehen oder im Hintergrund erleben, darunter Gandalf, der sich in eure Bemühungen einmischen wird, den Ring der Macht zurückzufordern, ebenso wird es weitere Cameos von Charakteren geben, die zu den Fanlieblingen der Saga gehören.

RELATED //  The Lord of the Rings: Gollum zeigt sich in ersten Gameplay-Szenen

The Lord of the Rings: Gollum erscheint voraussichtlich noch in diesem Jahr.