VRR auf PS5 – So funktioniert das neue Feature und wird aktiviert

Heimlich still und leise hat Sony am gestrigen Dienstag das VRR-Feature auf der PS5 aktiviert, das offenbar schon mit der letzten PS5 Firmware aufgespielt wurde. Wer nun mit seiner PS5 online geht, findet die neue Option unter den Bildeinstellungen wieder.

Sony verspricht mit VRR ein optimiertes Gaming-Erlebnis, das potenzielle Probleme wie visuelle Artefakte, Frame-Pacing-Probleme und Screen-Tearing-Effekte beseitigt, auch in hohen Performance-Modi bei 120fps. Kurz erklärt: die Bildwiederholfrequenz des Displays passt sich dynamisch auf den Videoausgang der Konsole an und synchronisiert beides, bevor das Bild ausgeben wird. Das kann in der Tat ein Vorteil sein und zu einem angenehmeren Spielerlebnis führen.

„Viele PS5-Spiele laufen flüssiger mit einem flüssigerem Szenen-Rendering, schärferen Grafiken und reduzierter Eingabelatenz“, so Sony.

Sony

Voraussetzung für die Nutzung von VRR ist ein TV-Gerät, das über HDMI 2.1 verfügt. Ohne das geht es nicht, einschließlich passender HDMI-Verbindung direkt mit dem TV oder über einen AVR/AVC, der diese Features ebenfalls unterstützen muss. Hinzu kommt, dass Entwickler ihre Spiele für VRR fit machen müssen, was meist mittels Patch passiert.

VRR könnte man mit Nvdias G-Sync vergleichen, die einen ähnlichen Ansatz bei ihren Grafikkarten verfolgen. Dazu gibt es sogar ein passendes Video, das ein recht krasses Beispiel zeigt, bei dem VRR einen guten Job machen würde.

Folgende Spiele unterstützen aktuell VRR

Die Auswahl der Spiele, die VRR schon jetzt oder in den kommenden Wochen unterstützen, ist recht übersichtlich, darunter Spider-Man, Astro’s Playroom, Ratchet & Clank oder Resident Evil Village. Aber auch nicht für VRR optimierte Spiele können laut Sony davon profitieren, wenngleich ohne Garantie oder andere Probleme, die dabei auftreten können. Sollte es dazu kommen, lässt sich diese Option auch wieder abschalten.

ps5 vrr

Entwickler wie Insomniac Games weisen aber schon darauf hin, dass die eigenen Spielt oftmals schon sehr gut optimiert sind und VRR insofern dienlich ist, um die dynamische Auflösung zu erhöhen.

„Alle unsere PS5-Titel unterstützen ab heute VRR (Variable Refresh Rate) mit den neuesten Spiel- und System-Updates. Da unsere Titel bereits auf sehr stabile Bildraten ausgelegt sind, besteht der Haupteffekt der VRR-Systemeinstellung darin, die Ziele für die dynamische Bildauflösung leicht zu erhöhen.“

Insomniac Games
ps5 vrr settings

VRR wird automatisch an der PS5 aktiviert, sobald die Konsole erkennt, dass euer TV-Gerät diese Unterstützung bietet. Wer das nicht möchte, kann das Ganze einfach über die Bildeinstellungen deaktivieren. Unterstützt der TV generell kein VRR oder lässt sich dieses nicht aktivieren, wird ebenfalls ein entsprechender Hinweis eingeblendet. In dem Fall müssen am TV weitere Einstellungen vorgenommen werden, oft unter Externe Eingänge > Format: Standard auf Enhanced oder Enhanced VRR bei Sony oder bei LG Instant Game Response.

sony tv vrr

Nachteile ergeben sich mit VRR aktuell dahingehend, dass euch diese Einstellung auf den Game Mode am TV festnagelt. Dieser lässt meist keine weiteren Bildeinstellungen zu, so dass man entweder VRR nutzen kann oder seine individuellen Bildeinstellungen. Beides zusammen geht derzeit nicht. User berichten außerdem davon, dass die Handshake-Zeiten extrem lange sind, wenn sie einen AVR/AVC nutzen.

RELATED //  PS5: AMD, Intel & Co. erwarten Ende der Chipkrise zu diesem Zeitpunkt

TAGGED:
Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x