Abandoned – Blue Box ein fiktives Studio & steht Silent Hill dahinter? (Update)

Vor einigen Wochen enthüllte man mit einem beeindruckendem Trailer das mysteriöse Projekt Abandoned von Blue Box Game Studios. Das Video war äußerst faszinierend, ließ zugleich aber auch viele Fragen zurück, da es im Grunde nicht aussagt, was für ein Spiel dahinter steht. Offiziell spricht man von einem Survival-Adventure.

Inzwischen tun sich dazu interessante Theorien auf, wonach man hier eine Viral-Kampagne vermutet, hinter der womöglich das PS5 exklusive Silent Hill und Hideo Kojima stehen, auch wenn man das zunächst abstreitet. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass ausgerechnet Hideo Kojima diesen Weg wählt. Alles beginnt damit, dass die Blue Box Studios rein fiktiv seien und in Verbindung mit den PlayStation Studios stehen sollen.

Zahlreiche Hinweise zu Hideo Kojima

So hatte man bereits zu Metal Gear und auch Death Stranding ein fiktives Unternehmen gegründet, um die Spiele zu promoten, ebenso für P.T. / Silent Hills. User auf Reddit verweisen außerdem darauf, dass das Studio auf LinkedIn keine eigenen Bilder nutzt, sondern Stock Photos. Das Studio Blue Box ist bisher auch nicht bekannt und verweist lediglich auf ein eingestelltes Projekt namens Lost Tapes, ein Song, den es auch im Soundtrack von Metal Gear gab.

Auch der angebliche Sitz von Blue Box in den Niederlanden wird mit einem Hinweis im Death Stranding-Trailer in Verbindung gebracht, wo entsprechende Landesflaggen zu sehen waren. Gleichzeitig konnte man feststellen, dass der angebliche Game Director Hasan Kahraman die gleichen Initialen wie Hideo Kojima verwendet. Ebenso scheinen Freundschaften zwischen Hideo Kojima, Hasan Kahraman und dem Game Awards Host Geoff Keighley zu bestehen, was man mehr als nur einen Zufall nennt, nebst Anspielungen beim Summer Game Fest durch Geoff Keighley selbst.

Weiterhin zeigt der Debüt Trailer von Abandoned die Buchstaben P.T., die bekanntlich zur legendären Silent Hill-Demo gehören. User konnten noch viele weitere dieser Hinweise finden, zum Beispiel, dass es keine offiziellen Trademarks zu Blue Box Game Studios gibt, oder dass das Studio Logo eine invertierte Version des PlayStation Studios Logo sei usw. Weitere dieser äußerst verdächtigen Hinweise kann man direkt auf Reddit nachlesen.

blue box game studio

Abschließend hatte der offizielle Twitter-Kanal von Blue Box auf ein baldiges Reveal von Abandoned verwiesen und dazu das Buchstabenrätsel „Abandoned = (First letter S, Last letter L)“ geteilt, was sofort auf Silent Hill verwies. Das wurde jedoch umgehend dementiert, ebenso Verbindungen zu Hideo Kojima und Konami. Vielleicht weil es zu offensichtlich war?

RELATED //  Abandoned - Entwickler befürchtet Flop, weil die Erwartungen zu groß sind

Also alles nur wilde Spekulationen? Hideo Kojima selbst sagt, dass er noch immer gerne ein Horror-Spiel machen möchte, Silent Hill dafür aber nicht mehr in Frage kommt. Besonders vor dem Hintergrund der Diskrepanzen mit Konami damals. Zwischenzeitlich soll hier aber auch wieder Frieden geschlossen worden sein, möglicherweise weil Silent Hill unter der Flagge eines PlayStation Studios und ohne aktive Beteiligung von Konami entsteht?

Es bleibt definitiv spannend, was tatsächlich hinter Abandoned steht, dessen Reveal schon bald stattfinden soll. Vielleicht beim vermuteten PlayStation Showcase in einigen Wochen?

Update: Nun befeuert auch Konami die Gerüchte um ein neues Silent Hill-Spiel, die über Twitter neues Merchandise für den offiziellen Store ankündigen. Das ist insofern ungewöhnlich, da die Serie derzeit offiziell ruht.

silent hills

Auffälig an dem Teaser-Bilder ist zudem, dass der Silent Hill-Schriftzug nicht zentriert ist, sondern Platz für einen weiteren Buchstaben oder eine Zahl lässt. Silent Hills? Silent Hill 5?

Mehr erfährt man womöglich schon am morgigen Sonntag, wenn die besagte Realtime App im PlayStation veröffentlicht werden soll.

Update: Es geht weiter mit den Vermutungen um das Blue Box Studio. So hatte sich vor einigen Tagen der besagte Hasan Kahraman in einer Videobotschaft zu Wort gemeldet, um seine Existenz zu beweisen. Dem folgt heute ein recht ähnliches Video von Nuare, ein Outsourcing-Entwickler, der schon an wirklich namhaften Projekten gearbeitet hat, darunter Ghost of Tsushima, Marvel’s Avengers oder The Last of Us: Part II.

Das lässt die Fans aber schon wieder zweifeln, die nicht glauben wollen, dass ein kleines Indie-Studio tatsächlich auf solche externen Ressourcen zugreift oder sich diese überhaupt leisten kann. Man beachte auch die Handgeste am Ende des Videos.

Übrigens konnte man herausfinden, womit der Debüt Trailer zu Abandoned erstellt wurde, der ja nichts mit dem Spiel zu tun haben soll. Dabei handelt es sich um die Procedural Forest-Demo, die man auf Amazon kaufen kann.

Mehr erfährt man am morgigen Freitag, wenn die App zum Spiel online gehen wird.