God of War Ragnarok auf 2022 verschoben

Es gibt ein kleines Update zu God of War Ragnarok (Arbeitstitel), das nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. Dafür sichert man eine PS4-Version zu.

Das bestätigt PlayStation Studio Boss Herman Hulst heute in einem Interview auf dem offiziellen PlayStation Blog, wo es heißt:

„Die Arbeiten an God of War haben etwas später begonnen. Deshalb haben wir beschlossen, dieses Spiel auf das nächste Jahr zu verschieben, um sicherzustellen, dass Santa Monica Studio genau das fantastische God of War-Spiel liefern kann, das wir alle spielen wollen.“

Wie es weiter heißt, muss man in Zeiten wie diesen schauen, wie man die Ressourcen am sinnvollsten verteilt, um am Ende die Qualität zu bekommen, die die Fans erwarten. Ebenso steht die Gesundheit der Mitarbeiter an oberster Stelle.

„In Zeiten wie diesen muss man in einigen Bereichen zurückstecken. Aber das dürfen auf keinen Fall die Qualität unserer Titel oder die Gesundheit und das Wohlbefinden unseres fantastischen Teams sein.“

Zuletzt gab es außerdem Andeutungen, dass in der Fortsetzung womöglich auch Atreus spielbar sein wird.

RELATED //  God of War, Horizon & GT7 - Der Glauben an Generationen wurde schnell über Bord geworfen

Teile des Interviews lassen sich ergänzend auf dem offiziellen PlayStation Blog nachlesen.