Gran Turismo 7 – Adaptive Trigger simulieren ein ABS-System

Auch Gran Turismo 7 von Polyphony Digital wird die Vorzüge und Features des DualSense Controller nutzen, den man gestern mit dem Start der PS5 Marketingkampagne in den Mittelpunkt gerückt hat.

Jeder Entwickler nutzt dabei einen individuellen Ansatz, insbesondere was die adaptiven Trigger betrifft. Je nach Genre ergeben sich hier zahlreiche Möglichkeiten. Beim Shooter Deathloop von den Arkane Studios lassen sich die Trigger zum Beispiel komplett blockieren, wenn der Abzug der Waffe gerade klemmt.

Bei Gran Turismo 7 setzt man auf die Simulation eines ABS-Systems, wofür sich die adaptiven Trigger hervorragend für eignen würden. Das erklärt GT-Schöper Kazunori Yamauchi auf dem offiziellen PlayStation Blog.

„Ich denke, der effektivste Einsatz des adaptiven Triggers [in Gran Turismo 7] ist die Darstellung des Betriebs des Antiblockiersystems (ABS) beim Bremsen. Bei einem typischen ABS wird der Bremsdruck zeitweise abgebaut, während der Fahrer Druck auf das Pedal ausübt. Der adaptive Trigger eignet sich zur Nachbildung dieses Pedalgefühls und ermöglicht dem Spieler, die Beziehung zwischen der gewünschten Bremskraft und der Reifenhaftung genau zu spüren und zu verstehen.“

Der DualSense Controller ermöglicht demnach deutlich mehr Frequenzen und eine höhere Bandbreite an Feedback, die man zudem mit weiteren Features wie dem Sound kombinieren kann.

Wann man diese Features mal selbst erleben kann, ist derzeit leider noch offen. Einen offiziellen Termin für GT7 gibt es derzeit noch nicht.

Keine Produkte gefunden.