Nacon Revolution Pro 2 Controller – Das Werkzeug für die echten Pro´s

Vor etwa acht Monaten fand der offiziell lizensierte Pro Controller für die PlayStation 4, der „Nacon Revolution Pro“ den Weg in die Hände vieler professioneller Gamer, die schon lange nach einer Alternative zum DualShock 4 und dem Razer Raiju suchten. Leider hatte das Entwicklerteam damals nur ein halbes Jahr Zeit für die Entwicklung und Produktion, wodurch die ein oder anderen Abstriche gemacht werden mussten. In der Zwischenzeit hat sich Bigben, bzw. das hauseigene Studio Nacon, dem Feedback der Community, der Pro Gamer und der eigenen Leute angenommen, um entsprechende Verbesserungen vorzunehmen. Im Ergebnis erscheint in Kürze die zweite Auflage, die wir uns vorab auf der gamescom in der vergangenen Woche anschauen konnten.

So verfügt der Nacon Revolution Pro 2 nun über den schnelleren USB-C Anschluss, nachdem mehrere User mit dem verschraubten Anschluss der ersten Version nicht klar kamen und das teils sogar zu Zerstörungen führte. Hinzu kommt die Kompatibilität mit PC und Mac, die bisher gefehlt hatte. Einen entsprechenden Schalter dazu gibt es auf der Rückseite. Ebenso am PC lässt sich der Controller wie bisher konfigurieren, um bis zu vier verschiedene Profile anzulegen, die sich in Reaktionsgeschwindigkeit sowie der Belegung der vier zusätzlichen Tasten auf der Rückseite und anderen Faktoren unterscheiden. Diese Tasten lassen sich auch diesmal sehr gut bedienen und sind leicht zu erreichen, wofür ein gutes Layout gewählt wurde. Hinzu kommt der zusätzliche Neigungswinkel der Analogsticks auf bis 46°, für die sich eigene Neigungsoptionen anlegen lassen.

nacon pro 2

Eine Funktion die fehlt, worüber aber viele froh sein dürften: Programmierbare Makros, also vorgefertigte Combos mit einem Tastendruck, wurden entfernt, was dem Feedback aus dem eSports Bereich zu schulden ist, um die Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.

„Leider“ ist der Controller auf Grund der Verträge mit Sony sowie der Vermeidung von Lags kabelgebundenen, wodurch der Controller auch nicht viel Gewicht mit sich bringt und sehr leicht in der Hand liegt. Wem das allerdings zu leicht ist, der kann verschiedene Gewichte in den unteren Teil der Griffe unterbringen, um so sein Wunschgewicht zu erreichen.

Insgesamt macht der Controller einen sehr soliden und durchdachten Eindruck und kann auch in der praktischen Überprüfung punkten. Man merkt, dass der Fokus auf eSports liegt, denn für „normale“ Spieler lohnt sich der Controller nur bedingt. Gerade das Layout, das eher an einen Xbox-Controller erinnert, könnte hier für viele ein Kritikpunkt sein, dennoch ist der Revolution Pro Controller 2 eine wirklich gute Unterstützung, die vor allem durch seine vielen Individualisierungsoptionen punkten kann.

Features im Überblick

  • Neues, verbessertes User-Interface der zugehörigen Software
  • Neuer USB-Kabelanschluss (Typ C)
  • Vollständig anpassbarer linker und rechter Stick (Totzone und Ansprechkurve)
  • Option zur Einstellung des Steuerkreuzes auf vier* oder acht Richtungen – perfekt für jede Art von Spielen!
  • Vollständig kompatibel mit PC Spielen
  • Software-Kompatibilität mit MacOS X 10.11 (El Capitan)/10.12 (Sierra) und PC-Spielen
  • Manuelle Konfiguration der M1/M2/M3/M4-Shortcuts im PS4 Pro-Steuerungsmodus

Like it or Not!

5 1
1 Shares
Teilen1
Twittern
+1
Pin