Sony zeichnet keine Sprachchats seit der PS4 Firmware 8.00 auf (Update)

Mit der gestrigen PS4 Firmware 8.00 kam eine ziemliche Verunsicherung unter den Usern auf, die den Eindruck erweckte, dass Sony zukünftig die Party-Sprachchats aufzeichnet. Hierbei handelt es sich jedoch um ein Missverständnis.

Wie man jetzt im Nachhinein aufklärt, haben User erst mit der PS5 die Möglichkeit, Sprachchats selber aufzuzeichnen, um sie zur Moderation einzuschicken. Dabei handelt es sich um ein neues Features, dass jetzt jedoch noch nicht im Einsatz ist.

In einem aktualisierten Post heißt es ergänzend:

„Nach diesem Update erhalten Benutzer eine Benachrichtigung über die Sicherheit von Parties und dass möglicherweise Sprach-Chats in Parties aufgezeichnet werden. Voice-Chat-Aufzeichnung zur Moderation ist eine Funktion, die beim Start auf PS5 verfügbar ist und es Benutzern ermöglicht, ihre Voice-Chats auf PS5 aufzuzeichnen und zur Überprüfung bei der Moderation einzureichen. Das Popup, das sie derzeit auf PS4 sehen, soll sie darüber informieren, dass diese Aufnahmen bei der Teilnahme an einem Chat mit einem PS5-Benutzer (nach dem Start) möglicherweise von ihrer PS5-Konsole an SIE gesendet werden.“

Auf PS4 haben Spieler zudem die Option, darüber zu bestimmen, ob ihre Stimme im Sprachchat aufgezeichnet werden kann oder nicht. Diese Option besteht allerdings schon seit 2013 und kann auch zukünftig genutzt werden.

Update: Sony hat jetzt noch einmal näher erläutert, was mit der Aufnahme von Sprachchats gemeint ist, die alleinig dazu dienen, um störende User zu melden. Dazu heißt es:

„Wenn die PS5-Konsole gestartet wird und ein PS5-Spieler einen Bericht über Belästigungungen einreichen muss, kann er einen bis zu 40 Sekunden langen Voice-Chat-Clip in seinen Bericht aufnehmen – 20 Sekunden des Hauptgesprächs mit dem anderen Spieler plus einen zusätzliche 10 Sekunden Clip vor und nach der Gesprächsauswahl. Für einen Spieler stehen nur die letzten fünf Minuten eines Voice-Chats für diese Berichtsfunktion zur Verfügung.“

Von einer generellen Aufzeichnung ist hier also nicht die Rede. Für die Verwirrung entschuldigt sich Sony allerdings.