Dead Island 2 wird nun von Dambuster entwickelt, TimeSplitters kehrt ebenfalls zurück

Was schon einmal im vergangenen Jahr vermutet wurde, bestätigt THQ Nordic heute im aktuellen Geschäftsbericht, wonach die Entwicklung von ‚Dead Island 2‘ erneut an ein anderes Studio übergeben wurde.

Während die Produktion ursprünglich bei Yager Development in Berlin begann, durfte sich danach Sumo Digital an dem Titel versuchen, offenbar auch nicht sonderlich erfolgreich. Nun sind die Mannen von Dambuster Studios mit Dead Island 2 beschäftigt, das bereits zu Deep Silver gehört.

Dambuster hatte zuletzt Homefront: The Revolution produziert und veröffentlicht, sowie war man davor als Crytek UK und Free Radical unterwegs, die vor allem für die Timesplitters-Serie bekannt waren. Hoffentlich ist Dead Island 2 damit nun in den richtigen Händen und schafft es irgendwann auch zur Veröffentlichung.

TimeSplitters kehrt zurück

In Bezug auf TimeSplitters heißt es außerdem, dass die Marke wiederbelebt werden soll. So hat man den damaligen Co-Creator, Steve Ellis, damit beauftragt, die Weichen für ein neues Spiel zu stellen. Die Rechte an Timesplitters hatte THQ Nordic bereits vor einiger Zeit erworben, jedoch keine konkreten Pläne für ein neues Spiel genannt.