The Last of Us Remake – Neue Hinweise auf Entwicklung

Seit einigen Monaten wird ein Remake des original The Last of Us vermutet, das angeblich bei Naughty Dog entsteht. Jetzt gibt es neue Hinweise auf dessen Entwicklung.

Diese findet man in aktuellen Jobausschreibungen, in denen man nach einem Technical Game Designer für das Sonys Visual Arts Service Group (VASG) Team in San Diego sucht. Dessen Aufgabe ist es, bestehende Gameplay-Systeme in einen neuen Framework zu integrieren, was die Entwicklung eines Remakes untermauert. Die Visual Arts Service Group wurde damals ebenfalls im Zusammenhang mit dem The Last of Us Remake erwähnt.

Zieht man zwischenzeitliche Berichte zum Remake heran, soll dieses von Grund auf neu für PS5 entwickelt werden. Dies soll mehr als nur verbesserte Grafiken und Performance bieten, also Dinge, die für gewöhnlich ein simples Remaster ausmachen. So möchte man hier das Potenzial der PS5 und aktuellen Engine vollständig nutzen und in das Remake einfließen lassen, plus ein paar Extras.

Dazu hieß es unter anderem:

„Lasst uns die Erwartungen nicht sprengen, indem wir sie zu stark in die Höhe treiben, aber dies wird keine einfache Verbesserung von Auflösung, Framerate und Texturen sein. Das Remake wird die Leistung und Features der PlayStation 5 mit der The Last of Us: Part II-Engine wirklich nutzen. Nicht nur in Bezug auf die Grafik, sondern auch in Bezug auf einige andere Dinge.“

Bislang ist das Remake jedoch weder bestätigt, noch irgendwie von offizieller Stelle mal erwähnt worden. Spekuliert wurde lediglich, dass das Remake als Art Beschäftigungsmaßnahme bei Naughty Dog dient, da man bis zum nächsten Projekt nicht alle Leute benötigt. Gleichzeitig sollen diese damit den Umgang mit der PS5 lernen, um dieses Know-How einsetzen zu können.

3
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x