PS3 Hack: Klage vorerst vertagt

By Trooper_D5X 7 comments
1 Min Read

Sony versucht derzeit mit allen Mitteln gegen die Verbreitung des PS3 Hack vorzugehen und plant unter anderem den Hacker ‚GeoHot‘ dafür vor Gericht zu belangen.

Das sollte im US Bundestaat Kalifornien passieren, wurde nun aber von der zuständigen Richterin vorerst vertagt. Der Grund ist, dass man sich nicht sicher sei, ob man überhaupt dafür zuständig ist. Der Wohnsitz von ‚GeoHot‘ befindet sich in New Jersey und müsse demnach auch dort verhandelt werden. Etwas anders sieht es Sony, die angeben, dass Firmen wie YouTube und Twitter, die ‚GeoHot‘ als Kommunikationsplattform nutzt, in Kalifornien ansässig wären und somit die Klage auch dort geführt werden kann. Des Weiteren hat Sony ein Headquarter in Kalifornien, was ebenfalls eine Klage dort zulassen würde.

Bis alle Zuständigkeiten nun geklärt sind, bleibt alles weiter offen.

Quelle: Eurogamer

[asa]B003UESJPG[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
7 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments