THQ plant Red Faction Film

THQs Danny Bilson äußerte gegenüber CVG, dass man zeitgleich zum Release von Red Faction 4 auch einen Kinofilm plant. Dies ist Teil von THQs „transmedialen“ Strategie, die Spiele und Filme miteinander verbinden soll.

„Wir werden die stärkste transmediale Strategie auffahren, die man jemals in der Spieleindustrie gesehen hat“, so THQ-Vizepräsident Danny Bilson. „Andere Firmen sagen ‚oh, wir lizenzieren diese Marke einfach an dieses Studio‘ und dann sieht man davon nichts mehr, oder höchstens einen schlechten Mario Bros.-Film. Noch niemand hat das vernünftig hinbekommen.“

„Mein Spiel wird so oder so entwickelt, aber was ich mache, ist den Filmleuten die Möglichkeit zu geben, nach zwei oder drei Jahren ein Blockbuster-Spiel und ein Blockbuster-Film zu haben, die sich gegenseitig ergänzen – und sich gewiss nicht wiederholen – und eine Welt, eine Geschichte und all das aufzubauen“, so Bilson weiter.

In Kürze sollen weitere interessante Dinge in Bezug auf die transmediale Strategie angekündigt werden.

Quelle: CVG via Gameswelt

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x