PS5: Sony äußert sich erneut zum Preis der Next-Gen Konsole

Man kann inzwischen fast Wetten darauf abschließen, zu welchem Preis Sony die PlayStation 5 im nächsten Jahr auf den Markt bringen wird. Jetzt gibt es wieder ein offizielles Statement dazu, auch wenn dieses noch nichts endgültiges aussagt.

So hatte Sonys Chief Financial Officer, Hiroki Totoki, erst kürzlich betont, dass der Launch der PS5 zum Weihnachtsgeschäft 2020 eines wichtigsten Schritte bei der Entwicklung der Hardware sei. Jetzt legt man noch einmal und ging auf den Preis ein, den man vermutlich in diesem Zeitraum ansetzen kann, wobei hier unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen.

„Wir analysieren die Kosten, des akzeptablen Preises auf dem Markt und der Durchdringung der Plattform, gleichzeitig sind wir uns des Gewinns für Investoren und für den Markt immer noch sehr bewusst.“

Somit möchte man offenbar allen Seiten gerecht werden, zum einen den Spielern, die die PS5 natürlich so günstig wie möglich haben möchten, auf der anderen Seite das eigene Unternehmen und die Investoren, die sicherlich keine Verluste oder Subvention der Hardware hinnehmen wollen.

RELATED //  PS5: Realistische Beleuchtung wird ein ganz neues Level erreichen, sagt IO Interactive

Aktuell schätzt man, dass sich die PS5 zum Launch um die 500 EUR bewegen wird. Obendrauf werden unterschiedliche Modelle diskutiert, dessen Preis man sicherlich durch ihre Ausstattung drücken oder sogar anheben kann.

Mehr dazu möchte Sony allerdings erst im kommenden Jahr zur Enthüllung der PlayStation 5 offenbaren.