Der Game Pass wird erneut teurer und bekommt eine neue Stufe

Microsoft wird den Preis des Game Pass Ultimate erneut anheben und bietet optional dafür eine neue Stufe. Das sind die Details.

By Mark Tomson 3 comments
3 Min Read

Wie im Mai berichtet, wird Microsoft den Preis des Game Pass Ultimate erneut anheben. Zusätzlich wird eine neue Standard Game Pass Stufe eingeführt, die die absoluten Basics abdeckt.

Ab dem 12. September kostet der Game Pass Ultimate 17,99 EUR pro Monat, 3 EUR mehr als bisher. Der Game Pass Core kostet zukünftig 69,99 EUR (vorher 59,99 EUR) und der PC Game Pass wird ebenfalls teurer und steigt von 9,99 EUR auf 11,99 EUR. Gleichzeitig wird es eine neue Standard Game Pass Stufe geben, in der Day One-Releases ausgeschlossen sind. Alle neuen Preise und nach Währungen für den Game Pass hat Microsoft unter diesem Link festgehalten.

Game Pass Preiserhöhung wegen Call of Duty?

Die Preiserhöhung für den Game Pass erfolgt kurz vor der erstmaligen Aufnahme von Call of Duty in den Abodienst, beginnend mit Call of Duty: Black Ops 6 später in diesem Jahr. Da die meisten Abonnenten die Ultimate-Stufe gewählt haben, dürfte sich die Preiserhöhung für Microsoft also lohnen. Die Gesamtkosten belaufen sich damit auf 215,88 Euro pro Jahr für den vollen Zugriff auf alle Inhalte. Im Vergleich dazu ist dies jedoch immer noch ein enormer Gegenwert, den die Abonnenten dafür erhalten.

Die neue Standardoption des Game Pass umfasst auch den Online-Multiplayer-Zugang zur Konsole, der bisher nicht enthalten war. Außerdem können bestehende Xbox Game Pass-Abonnenten ab dem 18. September nur noch bis zu 13 Monate stapeln, was sich jedoch nicht auf die bisherige Laufzeit des Abonnements auswirkt. Das bestehende Xbox Game Pass-Abonnement für Konsolen bleibt also vorerst bestehen, kann aber ab heute nicht mehr ausgewählt werden, bis das neue Game Pass Standard-Abonnement verfügbar ist. Laut Microsoft wird der Xbox Game Pass Standard in den nächsten 10 Tagen verfügbar sein. Über den Preis ist bisher nichts bekannt.

Bleibt die Frage, ob Sony dies als Vorlage nutzen wird, um am Preis für PlayStation Plus zu schrauben. Derzeit bietet PlayStation Plus nicht annähernd den Gegenwert, den der Game Pass Ultimate bietet, die Gründe für eine weitere Erhöhung sind allerdings vielfältig und ohnehin haben Spieler kaum eine Wahl. Die letzte Preiserhöhung von PlayStation Plus ist derzeit rund ein Jahr her und hatte riesige Proteste bei den Spielern ausgelöst.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
3 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments