Capcom hat die Dead Rising-Serie zerstört, das Deluxe Remaster als neue Chance?

Fans und Spieler diskutieren darüber, wie Capcom das Dead Rising-Franchise zuerst zerstört hat und nun einen Neuanfang wagt.

By Niklas Bender 3 comments
3 Min Read

Mit viel Aufsehen wurde damals „Dead Rising“ von Capcom auf den Markt gebracht, das heute noch immer eine gern genommene Referenz ist. Seitdem hat Capcom die Serie über die Jahre zerstört und die Fans vergrault. Das aktuell angekündigte „Dead Rising Deluxe Remaster“ ist nun die Chance, dies alles wiedergutzumachen.

„Dead Rising“ und „Dead Rising 2“ waren die besten Ableger der Serie, bevor sich Capcom mit „Dead Rising 3“ von der eigentlichen Idee abgewandt hat und schließlich mit „Dead Rising 4“ einen erfolglosen Versuch unternahm, die Serie noch irgendwie zu retten. Inzwischen war jedoch alles so verfahren und geändert worden, dass der potenziell fünfte Versuch, ein neues Spiel auf den Markt zu bringen, vorzeitig abgebrochen wurde. Das ist nach Ansicht der Fans das klassische Beispiel dafür, wie Capcom die Marke über ein Jahrzehnt lang komplett zerstört hat.

Darüber diskutieren Spieler und Fans auf Reddit, die an „Dead Rising 4“ nicht grundsätzlich alles schlecht fanden, für die Serie und dessen Ausrichtung war es da aber schon zu spät.

„Haben gute Arbeit geleistet und das Franchise für fast ein Jahrzehnt ruiniert :)“

Dead Rising Deluxe Remaster als neue Chance?

Zu dieser Einsicht scheint auch Capcom über die Jahre gekommen zu sein, die zur Freude der Fans an der Marke festhalten und mit „Dead Rising Deluxe Remaster“ einen Neuanfang wagen. Damit sollen nicht nur die ursprünglichen Fans reaktiviert werden, im besten Fall gewinnt Capcom jede Menge neue dazu.

In der kommenden Remaster-Auflage sieht man jedenfalls die Chance, alles wieder zurechtzubiegen, noch einmal von vorn zu beginnen und ab dem Punkt, ab dem alles schiefging, es besser zu machen. Unter diesen Voraussetzungen könnten sich einige sogar vorstellen, dass es ein Remaster oder Remake von „Dead Rising 4“ gibt, das durchaus gute Ideen hatte, jedoch nicht wirklich gut umgesetzt war.

„Ich hoffe wirklich, dass, wenn es erfolgreich ist und sich in eine Reihe von „Deluxe-Remastern“ verwandelt, sie einfach 4 mit einer abgewandelten Story neu auflegen, Psychopathen zurückbringen und uns Franks Original-Sprecher engagieren. […] Dead Rising 4 müsste ein ganz anderes Spiel sein, um überhaupt okay zu sein,“ ergänzt ein Reddit-User.

Dead Rising Deluxe Remaster wird grafisch umfassend überarbeitet
Dead Rising Deluxe Remaster wird grafisch umfassend überarbeitet

„Dead Rising“ wurde damals unter anderem für sein kompaktes Map-Design des Einkaufszentrums gelobt, das trotzdem viele Möglichkeiten bot, hinter die Kulissen zu blicken oder zu versuchen, aus der Mall auszubrechen. Immer wieder erwähnt werden außerdem die Psychopathen, die schier unendlichen Waffen-Crafting-Möglichkeiten und das Zeitlimit-Feature, das so etwas wie eine Hassliebe darstellte.

Sollte „Dead Rising Deluxe Remaster“ ein Erfolg werden, wonach es derzeit aussieht, ist eine Neuauflage von „Dead Rising 2“ möglicherweise nicht weit. Zunächst erscheint das Original am 19. September 2024, ausgenommen in Deutschland, da das Originalspiel weiterhin auf dem Index steht.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
3 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments